Wer forscht wo?

Gemeinschaftsprojekt „Wer forscht wo?“

Der Dresdner Verein für Genealogie e.V. hat dieses Projekt erstmals 2005 parallel und in Zusammenarbeit mit dem AMF-Arbeitskreis „Oberes Elbtal“ durchgeführt. Dafür haben unsere Mitglieder mittels FOKO-kompatibler Eingabedateien ihre wichtigsten Forschungslinien auf einfache Weise in einem Projekt abrufbar zusammengeführt.

Schon die ersten Ergebnisse brachten gemeinsame Interessen von Vereinsmitgliedern zu Tage. Vereinfacht gesagt ist hierbei jeweils die Kombination aus Ort, Familienname und Zeitraum ausschlaggebend, welche relativ schnell Aussagen darüber zulässt, ob jemand am selben Ort nach der selben Familie forscht. Herausgegeben wurden die Daten damals noch als Mappe, die auch von Nichtmitgliedern käuflich erworben werden konnte.

Nun ist im Rahmen unserer neuen Webseite eine digitale Neuauflage geplant, wobei jedes Vereinsmitglied über sein Onlineprofil z.B. auch Aussagen über spezielle Forschungsgebiete machen kann. Gerade bei Neumitgliedern ist das Interesse groß, um Mitglieder und somit den Verein besser kennenlernen zu können. Vorgesehen sind auch diverse Abfragemöglichkeiten für Besucher der Webseite.