Blog

DVG auf der „Langen Nacht der Wissenschaften“

Die 16. „Lange Nacht der Wissenschaften“ am kommenden Freitag, 15. Juni findet erstmals unter Beteiligung des Dresdner Vereins für Genealogie e.V. statt. Im Foyer der Sächsischen Landesbibliothek (SLUB) beantworten wir von 18 bis 24 Uhr Fragen zum Einstieg in die Genealogie, insbesondere zur Nutzung des Onlinedienstes Ancestry und von historischen Adressbüchern.

Weitere Infos   auf den Webseiten der SLUB Dresden


Tagungsmagazin GENial!

Eine Neuigkeit des 69. Deutschen Genealogentags 2017 in Dresden war das Tagungsmagazin „GENial!“. Gerade Einsteigern bietet es eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich einen kompakten Überblick über das Thema Familienforschung zu verschaffen.

hier erhältlich »


Vereinsnewsletter

Wir nehmen den Deutschen Genealogentag 2017 zum Anlass, in Zukunft auch über unsere Vereinstätigkeit mittels Newsletter ganz aktuell zu informieren. Interessenten können sich dazu ab sofort als Abonnent eintragen.

Newsletter abonnieren »

Update:
aufgrund der neuen DS-GVO wird dieses Angebot erst noch überarbeitet



Programm zum Genealogentag online – Frühbucheraktion verlängert

Der Dresdner Verein für Genealogie e.V. richtet in diesem Jahr vom 22. bis 25. September den 69. Deutschen Genealogentag in Dresden aus, bereits über 450 Hobby- und Berufsgenealogen haben sich angemeldet. Seit heute ist nun auch das  Programm online, es wird viel geboten.

Hinzu kommt noch eine große Ausstellung von über 40 Firmen und Vereinen im Atrium des World Trade Centers Dresden, die auch ohne Anmeldung kostenfrei genutzt werden kann.

Wegen des großen Zuspruchs wurde auch unsere Frühbucheraktion bis zum 2. Juli verlängert.


Die Bergstadt ruft – ein Streifzug durch Freiberg

Freiberg ist nicht nur eine Region, in der sich die Ahnenreihen vieler Vereinsmitglieder treffen, sondern bekanntermaßen eine ausgesprochen sehenswerte Stadt. Wer daran leise Zweifel gehegt hätte, wäre bei der diesjährigen Exkursion in die Bergstadt eines Besseren belehrt worden. Am 20. Mai 2017 kurz vor 10 Uhr fanden sich dreißig Vereinsmitglieder und Angehörige am Schlossplatz ein, um zunächst die Gemäuer des hiesigen Bergarchivs zu besichtigen.
weiterlesen »